Nichts geht über ein warmes und kuscheliges Hundebett

Nichts geht über ein warmes und kuscheliges Hundebett

Wenn es draußen stürmt und regnet, dann fühlen wir uns pudelwohl daheim in unseren trockenen und warmen vier Wänden. Nirgends auf der Welt könnte ich mir einen gemütlicheren Ort vorstellen als bei mir im eigenen Wohnzimmer. Mein Hund liegt zufrieden schnurrend neben mir und macht meiner Katze noch einen vor dabei. Das gedämpfte Licht einer großen Stehlampe spendet ein wenig Helligkeit aus der Ecke. Der Kerzenschein vom Tisch macht die Atmosphäre komplett. Meinen warmen Tee genieße ich dann noch viel mehr. Eben noch waren wir eine Runde spazieren, bevor es zu regnen und stürmen begann. Wir kamen noch genau zum richtigen Zeitpunkt an die Tür. Wir wohnen in einem alten kleinen Familienhotel im Wald, in einer Mietwohnung im Erdgeschoss. Neben uns wohnen die Besitzer. Ich komme aus dem Dorf unten und wollte schon mein Leben lang hier oben wohnen. Tagsüber haben wir häufig Spaziergänger hier im Wald. Ansonsten ist es für mich ein wahrgewordener Traum hier sein zu dürfen ganz in meiner Ruhe. 

 

Das Hundebett passt perfekt ins Wohnzimmer

Meine beiden Tiere fühlen sich hier auch sichtlich wohl. Ich kann meinen Hund mit zur Arbeit nehmen. Ich arbeite auf der Gemeinde und dort ist es möglich. Das ist ein super Privileg. So kann ich ihn in der Pause raus lassen und fühle mich in meinem Raum nicht ganz so einsam. Ich muss den ganzen Tag Anfragen und Beschwerden bearbeiten, habe zu anderen meist nur telefonisch Kontakt. Das hat mir mein Chef vor ein paar Jahren so eingerichtet. Dafür werde ich ihm ewig dankbar sein. Meine Katze ist eine ganz unabhängige, so wie die meisten Katzen es halt sind. Das sage ich nun mit einem zwinkernden Auge. Häufig streunt sie ein paar Tag tief im Wald, jedoch kommt sie in de Regel zurück, manchmal wenn ich mit meinem Hund laufe, kommt sie uns auf einmal entgegen. Dann ist die Wiedersehensfreude immer groß. 

 

Daheim ist es am schönsten

Mein Hund bekommt von mir nur das Beste. Er schläft sogar in einem sehr komfortablen Hundebett. Dort bekomme ich ihn in diesem Leben auch nicht mehr raus. Ich nehme es sogar mit zur Arbeit, habe sogar überlegt, ein zweites dafür zu kaufen. Doch man kann es ganz leicht transportieren, ein weiterer Pluspunkts diseser idealen Erfindung. Sein Schnarchen sagt mir immer, dass es ihm bestens geht, ob im Büro oder daheim im Wohnzimmer. Daheim ist es aber nach wie vor immer noch am schönsten.

 

https://www.medpets.de/hundebetten-hundekoerbchen/