Breites Spektrum: PEEK Rohre, Tennissaiten, Implantate & Spritzgussteile unterschiedlicher Art

Die Kunststoffindustrie investiert eine Menge Geld in die Weiterentwicklung und Optimierung von Kunststoffen, wie unter anderen Elastomeren. Dafür wird eine erhebliche Finanzkraft benötigt. Wenn sich dann jedoch eine erhebliche Weiterentwicklung der vorhandenen Kunststoffarten vollzieht, zahlt sich der Forschungsaufwand aus, weil die Einsatzmöglichkeiten dann in aller Regel ausgesprochen vielfältig sind, wie es beispielsweise bei Polyetheretherketon der Fall ist. Die Abkürzung für diesen einzigartigen Thermoplast lautet PEEK und er ist auch unter verschiedenen Handelsnamen, wie zum Beispiel Victrex und Gatone, bekannt. Unter anderem dank der hohen Schmelztemperaturen eröffnen sich neue Anwendungsbereiche für PEEK, die bisher für Elastomere unzugänglich waren, wie zum Beispiel im Fahrzeugbau. PEEK Rohre können dank ihrer Hitzebeständigkeit auch in der Nähe des Motors und anderer Drehteile zum Einsatz kommen und das gilt natürlich auch für PEEK Spritzgussteile, die ebenfalls der Hitzeentwicklung gegenüber beständig sind. Das gesamte Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten von PEEK reicht jedoch noch viel weiter und umfass gerade auch die Medizintechnik.

PEEK Implantate bilden in der Medizintechnik heutzutage ein wichtiges Hilfsmittel

In der Medizintechnik und besonders auch in der Zahntechnik ist man seit vielen Jahrzehnten auf der Suche nach einem Werkstoff, der für Implantate optimal geeignet ist. Selbstverständlich hatte ein solcher Werkstoff aus gesundheitlicher Hinsicht unbedenklich und auch gleichzeitig auch ausgesprochen belastbar zu sein. Jetzt hat man die Lösung in Form von PEEK Implantaten gefunden, die ähnliche Eigenschaften wie menschliche Knochen aufweisen. Die Vielseitigkeit dieses Elastomers ist damit wirklich erstaunlich. Es gibt also nicht nur PEEK Rohre und PEEK Spritzgussteile in unterschiedlichen Formen und Abmessungen, sondern zum Beispiel auch Zahnimplantate, Herzklappen und Wirbelsäulenimplantate aus PEEK.

Belgisches Unternehmen setzt Kundenwünsche formgenau um

In dem belgischen Ort Beveren-Waas ist die Firma Inno-mould beheimatet und dort kann man PEEK Rohre und PEEK Spritzgussteile sowie auch andere Formteile und Halbzeuge aus Kunststoff in Auftrag geben. Daraufhin werden Ihre Wünsche genauestens Ihren Anforderungen gemäß gepresst oder spritzgegossen und bei Bedarf auch nachbehandelt.